Freitag, 6. März 2015

Moussaka

in den 80er Jahren haben wir in einem griechischen Lokal in der Nähe von Goslar ein wunderbares Moussaka gegessen. Das gab es dort nur auf Vorbestellung und es schmeckte immer sehr gut. Leider fand und findet man ein gutes Moussaka selten und so hatte ich mich schon vor Jahren auf die Suche nach einem guten Rezept gemacht. Fündig geworden bin ich dann in einem Kochbuch von "So kocht Frau Antje". Als ich dieses Rezept ausprobiert hatte, waren wir doch sehr erstaunt, dass es fast so schmeckte, wie wir es aus Goslar in Erinnerung hatten. Dieses doch ein wenig gehaltvolle Rezept schmeckt wirklich sehr gut und sollte etwas überbleiben, dann kann man es sehr gut in der Mikrowelle am nächsten Tag aufwärmen.


Moussaka für 4 Personen:
  • 1/4 l Milch
  • 1/4 l Brühe
  • 60 g Grieß
  • 1 Eßl. Mehl
  • 130 g mittelalter Gouda, geraspelt
  • 30 g Butter
  • Muskat
  • 3 Eigelb
  • 3 Eischnee
3 große Auberginen (ca. 1kg)
Olivenöl zum Anbraten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rinderhack
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 1 Eßl. Oregano
  • 1 Teel. Thymian
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 100 g Tomatenmark
500 g gekochte Kartoffeln

die Milch und die Brühe zum Kochen bringen, Grieß und Mehl mischen und in die kochende Flüssigkeit rühren und einige Minuten leise köcheln lassen. den geraspelten Käse und die Butter einrühren. Mit Muskat kräftig abschmecken und abkühlen lassen.

Die Auberginen waschen und in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. In Olivenöl von beiden Seiten golden anbraten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und beiseite stellen.

das Hackfleisch mit den Zwiebelwürfeln und dem gehackten Knoblauch anbraten, bis alles gut durchgebraten ist. Mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken, die restlichen Gewürze zufügen und alles gut durchschmurgeln lassen. Zuletzt das Tomatenmark unterrühren und auch einige Zeit anbraten lassen. Lorbeer nun entfernen und die Pfanne beiseite stellen.

Pellkartoffeln kochen, pellen und in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Nun geht es ans Schichten des Moussaka. Eine Auflaufform wird gefettet und der Boden mit Auberginen ausgelegt. Diese werden leicht gesalzen und gepfeffert. Darüber kommt die Hackfleischmasse. Nach dem Glattstreichen wird eine Schicht Kartoffeln dachziegelartig aufgelegt und darauf kommen noch die restlichen Auberginenscheiben.

Unter die abgekühlte Grießmasse werden die Eigelbe untergerührt und der Eischnee untergehoben. Diese Masse kommt dann als letztes gleichmäßig über die Moussaka.

Der Backofen wird auf 200°C vorgeheizt und die Moussaka ca. 50 Min. gebacken, bis die Oberfläche schön golden ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen