Dienstag, 23. Februar 2016

Enten Brust - im Backofen fertig gebraten

ab und an gibt es bei uns auch mal eine schöne, rosa gebratene Barbarie Entenbrust. Man denkt immer, das ist sehr schwierig, diese schön rosa hinzubekommen, aber wenn ihr mein Rezept befolgt, dann gelingt das ganz leicht.
Die Entenbrust wird gewaschen und trocken getupft. Dann schneidet man mit einem scharfen Messer die Fettschicht rautenförmig ein. (Wie man auf dem Foto sieht, ist mir das nicht gerade gut gelungen. . . . Aber das war dann letztendlich auch egal, sie war trotzdem gelungen). Dann wird sie gewürzt, in der Pfanne beidseitig angebraten, in Folie verpackt und im Ofen fertig gebraten. Das ist die Kurzversion - und hier die genaue Anleitung:




man benötigt für 2 Personen eine schöne Entenbrust. Ich hatte eine gefrorene Barbarie-Entenbrust. Diese bitte vor der Verwendung im Kühlschrank langsam auftauen lassen. Außerdem Salz und frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer und Alufolie.

Zubereitung:
  • den Ofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • die Brust abspülen und trockentupfen
  • die Fettseite rautenförmig einschneiden ohne ins Fleisch zu schneiden
  • die Fleischseite salzen und pfeffern
  • eine Pfanne trocken erhitzen
  • die Brust mit der Hautseite hineinlegen und ca. 5 Min. scharf anbraten, bis die Fettschicht golden gebräunt ist.
  • Brust wenden und noch ca. 2 Min. auf der Fleischseite braten.
  • ein Stück Alufolie nehmen, die angebratene Brust mit der Fettseite nach oben darauf legen und das Fleisch so in der Folie einpacken, dass nur die Fettseite frei bleibt und herausschaut
  • auf einem Blech oder in einer Form das eingepackte Fleisch in den heißen Ofen schieben (mittlere Schiene) und ca. 10 Min. braten. Den Ofen nach 10 Min. ausschalten und noch weitere 5 Min. im Ofen nachgaren lassen
  • aus dem Ofen holen, kurz rasten lassen und fertig ist die rosa gebratene Entenbrust





   

Kommentare:

  1. ich hab mal im TV gesehen, dass die für's einritzen der Haut ein - natürlich sauberes, neues - Teppichmesser genommen haben ... das kann man auf die Höhe ja einstellen, so dass man gar nicht in das Fleisch ritzen kann
    na ja, und scharf ist so ein Teppichmesser ja
    sollte man vielleicht mal testen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gute Idee, habe ich auch schon von gehört. Sollte man wirklich mal testen. Danke für den Tipp.

      Löschen