Sonntag, 14. August 2016

Edelsteinwasser

unser liebstes Getränk rund um die Uhr ist und bleibt Wasser. Stilles Wasser. Aber ich kaufe kein stilles Wasser, sondern trinke das aus dem hauseigenen Wasserhahn. In Deutschland haben wir sehr gutes Leitungswasser. Es ist das meist kontrollierteste Lebensmittel und so bestehen keinerlei Bedenken, dass man das Wasser aus dem Hahn nicht trinken sollte. 
Wir haben Glück, dass uns unser Wasser so gut schmeckt. Es ist immer frisch und immerzu verfügbar. Aber was macht man, wenn man zwar gutes Wasser hat, aber es einem nicht so gut schmeckt? Da könnte ich Abhilfe schaffen. . . und das kam so:

Vor einigen Jahren habe ich durch Zufall in einem Bioladen so genannte "Wassersteine" oder "Vitalisierungssteine" gesehen. Das sind einige nicht behandelte, naturreine Halbedelsteine und zwar Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz. Sie werden abgespült, in eine Glaskaraffe gelegt und mit frischem Leitungswasser aufgefüllt. Dann lässt man das Gefäß mind. 15 Min. stehen und dann ist das Wasser trinkbereit. Ihr ahnt es schon . . . ich habe eine Packung mitgenommen. Das wollte ich doch testen. . . 



Das Edelsteinwasser schmeckt sehr weich und rund. Einfach gut. Die Steine sollen das Wasser positiv beeinflussen, wie das genau funktioniert kann ich leider nicht sagen. Aber das finde ich auch nicht so wichtig, weil für mich ist es die Hauptsachen, dass das Wasser sehr gut schmeckt. Außerdem können die Steine bestimmt nicht schaden, was ja auch sehr wichtig ist. 

Wenn ihr solche Steine auch ausprobieren möchtet, dann empfehle ich folgendes Experiment. So wie wir es auch ausprobiert haben:
Wir haben mit Freunden eine Blindverkostung durchgeführt. Eine Karaffe wurde mit frischem Leitungswasser befüllt, in die andere Karaffe mit den Steinen wurde ebenfalls frisches Leitungswasser eingefüllt. Wir haben beide Gefäße nun 15 Min. stehen lassen. Nach den 15 Min. haben wir die Wässer in verschiedene Gläser gefüllt und blind verkostet. Der Besuch sollte nun sagen, welches Wasser besser schmeckt oder ob irgendwie was anders ist. Alle sagten, dass das Edelsteinwasser viel besser schmeckte, irgendwie runder und weicher als das andere Wasser. Seitdem gibt es bei uns nur Edelsteinwasser zu trinken, weil es einfach noch besser schmeckt.

Und wie geht das nun? Man spült die Steine gut ab, gibt sie in eine saubere Glaskaraffe und füllt mit frischem Leitungswasser auf. Wie schon erwähnt ist nach ca. 15 Min. das Wasser trinkbereit. Ist die Karaffe leer, einfach neues Wasser aufgießen. Das kann man den ganzen Tag wiederholen. Die Karaffe sowie die Steine sollte man täglich gründlich spülen und ab und zu die Steine einige Zeit in die Sonne legen. Was mir auch aufgefallen ist, die Steine werden in dem Wasser nicht glitschig, die Karaffe hat auch keinen "Schmierfilm" und es setzt sich selbst bei kalkhaltigem Wasser nichts an den Steinen oder innen in der Karaffe ab. 

Man kann über dieses Edelsteinwasser denken was man will, oder man kann es auch für Humbug halten. Aber eines steht für uns fest. Das Wasser schmeckt uns besser. Warum auch immer. . . und hübsch sehen die Steine in der Karaffe auch noch aus, oder nicht?

Nachtrag: mein obiger Bericht ist unser Empfinden und ich übernehme keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden, die jemand durch "falsche Steine" erleidet. 

diese Menge Steine reicht zur Vitalisierung für bis zu 2 Liter Wasser






1 Kommentar:

  1. Bergkristall-Wasser ist auch mein Favorit :)
    Einfach nur so.

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen