Samstag, 24. Juni 2017

Bitter Lemon Cake

Kuchen muss wirklich nicht aufwändig sein. Wichtig ist vor allem, dass er schmeckt. Und das kann man heute bei diesem Kuchen auf jeden Fall sagen. Es sind relativ wenige Zutaten und eine recht einfache Zubereitung. Fertig ist ein saftiger, leckerer und auch im Geschmack sehr intensiver und ausgefallener Kuchen, der bei heißem Sommerwetter wunderbar erfrischend schmeckt.
Dieser "Bitter Lemon Cake" wurde bei "daheim + unterwegs" vor einigen Wochen vorgestellt. Schon beim Durchlesen des Rezeptes dachte ich mir, den probierst du mal. Gesagt, getan. Das Ausprobieren hat sich gelohnt. Der leicht bittere Geschmack der Zitronen bringt den Kick des Kuchens. Es ist wirklich mal ein außergewöhnliches Rezept und wer Zitronenkuchen mag der wird diesen hier mit Sicherheit sehr mögen. Ich versuche immer den Zucker soweit es geht zu reduzieren, aber hier sollte man die Menge des Zuckers auf jeden Fall so belassen, damit die Balance von bitter und süß harmonisch ist. Wie er gebacken wird lest ihr hier:


saftiger Bitter Lemon Cake, den Puderzucker als Deko hatte ich doch glatt vergessen . . . 

Bitter - Lemon - Cake (für eine 26er Springform) Rezept von "daheim+unterwegs"
  • 3 Bio - Zitronen
  • 175 g gemahlene Mandeln/ Mandelmehl 
  • 4 Eier GR. M
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Zitronensalz
  • 1/4 TL Natron (z.B. Kaiser Natron)
  • 50 g gehobelte Mandelblättchen
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
die Zitronen heiß abwaschen und mit 150 ml Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen, Deckel auflegen und auf kleiner Flamme eine Stunde köcheln lassen. Dabei bitte darauf achten, dass der Deckel gut schließt und kein Wasserdampf aus dem Topf entweicht. Die Zitronen etwas abkühlen lassen, halbieren und die Kerne entfernen. Jetzt alles mit einem Mixstab/Zauberstab fein pürieren. Die Zitronenmasse dann durch ein Sieb streichen bis nur noch der nicht brauchbare Rückstand der Zitronen im Sieb übrig bleibt. Das Passierte ganz abkühlen lassen. Das kann man schon einen Tag vorher erledigen.
Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz schön schaumig rühren bis eine helle, luftige  Masse entstanden ist. Die Zitronenpaste zugeben und alles gut vermischen. Dann die Mandeln mit dem Natron mischen und ebenso unterrühren.
Eine Springform mit Backpapier auslegen oder bei Verwendung einer Tarteform diese mit einem Blatt Backpapier auslegen und einen Edelstahl-Backrahmen hineinstellen. Jetzt die Masse einfüllen und glattstreichen. Mit den Mandelblättchen bestreuen.
Die Form in die Mitte des auf 180°C vorgeheizten Backofens, Ober-/ Unterhitze, stellen und ca. 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen innen nicht mehr klebt. Nach Wunsch den Kuchen nach dem Auskühlen noch mit Puderzucker bestreuen. Ich hatte das vergessen . .


der Kuchen hält sich ohne Probleme einige Tage frisch


lecker und macht satt

🍋🍋🍋🍋🍋     🍋🍋🍋🍋🍋


mit Kaffee oder Cappuccino aus meiner "daheim + unterwegs" Tasse schmeckt mir Kuchen nochmal so gut. . . 



.

1 Kommentar:

  1. Liebe Katharina, der Kuchen schaut super lecker aus, man kann förmlich
    das "Bitter Lemon" riechen. Zitronen sind tolle Frischespender und passen
    sehr gut in die warme Jahreszeit. Sind aber auch für den Winter passend,
    schon allein wegen dem Vitamin "C"
    Vielen Dank, dass du das Rezept aufgegriffen hast und hier veröffentlicht.
    Muss ich auch probieren.
    Liebe Grüße aus Südtirol
    Irmi und HP

    AntwortenLöschen