Mittwoch, 21. Februar 2024

Blumenkohl - Cremesüppchen

Die Tage hatte ich euch das Rezept vom leckeren Blumenkohl - Kartoffelauflauf mit geräucherter Hähnchenbrust vorgestellt. Da ich bei dem Rezept nicht einen ganzen Blumenkohl verbraucht hatte, war folglich noch etwas übrig. Aus diesem habe ich am Folgetag eine leckere Blumenkohlsuppe gekocht. Die war wirklich sehr gelungen, wir haben sie mit viel Appetit gegessen, sie hatte uns sehr gut geschmeckt. 

Da ich mittlerweile immer bei einem "neuen" Rezept einen Block mit Stift daneben liegen habe, habe ich sämtliche Zutaten, die in die Suppe kamen, direkt aufgeschrieben. Und so habe ich die Suppe gekocht.



Blumenkohl - Cremesüppchen, 4 Portionen

  • 1 kleiner Blumenkohl (ca. 700 g Röschen)
  • Reste vom Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf (ca. 1/4 einer Portion) oder
  • 1 mittelgroße Kartoffel, klein gewürfelt

  • etwas Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  •  
  • 500 ml Brühe
  • 200 ml Kochsahne
  • 1 große Prise Zitronensalz
  • 1 große Prise Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/4 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • 1/8 Teelöffel Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 große Prise Currypulver
  •  
  • Backerbsen oder Croutons

Das Öl in einem Topf erhitzen und die klein gewürfelte Zwiebel leicht golden anschwitzen, den fein gehackten Knoblauch dazu geben, weiterrösten. 

Die Blumenkohlröschen dazu geben, etwas mit anbraten, dann mit Brühe und Sahne ablöschen. Dann die Auflaufreste vom Vortag dazu geben oder alternativ die gewürfelte Kartoffel. Alles aufkochen lassen, Deckel auflegen. 

Die Suppe auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Dann die Suppe mit einem Pürierstab ganz fein pürieren und mit allen Gewürzen abschmecken. Nochmals ein paar Minuten köcheln lassen, abschmecken und schon kann serviert werden. 

Wer möchte serviert noch Backerbsen oder Croutons auf der Suppe.










Montag, 19. Februar 2024

So erkennt man, wann Obst, Salat und Gemüse abgepackt wurde

Wenn man im Lebensmittelhandel, Supermarkt oder Discounter Obst, Salat und Gemüse kaufen möchte, dann fragt man sich oft, wie frisch ist das eigentlich, was ich kaufen möchte. Natürlich kann man oft sehen, ob etwas noch frisch oder schon welk und unansehnlich ist, aber manchmal sieht man es nicht so. Vor allem, wenn die Ware in Folie verpackt ist. Und stellt dann zu Hause fest, dass die Ware doch nicht mehr sooo frisch war wie erhofft. Ich finde das sehr ärgerlich.

Was kann man da tun? Dazu möchte ich euch heute mal einen kleinen Tipp verraten. Vielleicht kennt der ein oder andere unter euch den Tipp noch nicht, aber ich finde ihn sehr hilfreich.

Dazu solltet ihr euch die Verpackung von allen frischen Sachen wie z.B. Tomaten, Äpfel, Petersilie und Co. einmal genauer anschauen.

Wie man auf folgendem Foto sieht, steht da (grün umrandet) der Buchstabe "L" und eine vierstellige Ziffer. Bei den Tomaten hier im Beispiel ist das "L 0502". Wichtig ist in dem Fall die Ziffernfolge. 

05 steht für die 5. Kalenderwoche des Jahres, die 02 für den 2. Tag der Woche. Folglich sind die Tomaten am Dienstag der 5. Kalenderwoche abgepackt worden.

Diese Losnummer mit Woche und Tag muss auf jeder Verpackung von Obst und Gemüse stehen. Sind als Beispiel Gurke, Paprika, Apfel und Co. lose, dann sollte man diese Losnummer auf dem jeweiligen Karton oder Kiste sehen können. Dort findet man dann ein aufgeklebtes oder angetackertes Pappetikett mit Erzeuger, Artikelname, Gewicht, Prüfnummern und eben diesen Losnummern.

Seitdem ich diesen Tipp weiß, schaue ich noch genauer auf das Obst und Gemüse. Denn ein Blick und man sieht, wann alles verpackt wurde. Man muss nur wissen, welche Kalenderwoche gerade ist. So kann man dann entscheiden, ob die Ware frisch geerntet und verpackt wurde, oder ob Ladenhüter im Fach oder Regal liegen.

Bei folgenden Waren sind mir diese Losnummern schon begegnet: jegliches verpackte Obst, Salat und Gemüse, auch bei Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch. Manchmal steht die Losnummer auch auf dem anhängenden Pappetikett. Bei loser Ware außen am Karton. 

Im Kühlregal steht es auch auf der Folie von Champignons, Kräutern und abgepackten, geschnipselten Salatmischungen. 

Ich hoffe ich hab in meiner Aufstellung nichts wesentliches vergessen, aber ich denke mal, ihr wisst nun beim Einkauf, worauf ihr achten könnt, wenn es um frische Ware geht. Ansonsten meldet euch bitte, falls euch noch etwas wichtiges dazu einfällt.

Für den nächsten Einkauf wünsche ich euch viel Spaß und guckt bitte vorher auf den Kalender, damit ihr wisst, welche Kalenderwoche gerade ist . . . 

* dieser Beitrag kann +++WERBUNG+++ wegen Namensnennung Lieferant/Abfüller o.ä. enthalten


Abpackdatum ist in dem Beispiel die 05. Kalenderwoche am 2. Tag (Dienstag) 


Der Romanasalat wurde in der 05. Kalenderwoche am 4. Wochentag (Donnerstag) abgepackt.


Der Knoblauch wurde in der 5. Kalenderwoche am 5. Tag (freitags) abgepackt.



Der Rucola wurde in der 06. Kalenderwoche montags abgepackt.





Samstag, 17. Februar 2024

Blumenkohl - Kartoffel - Auflauf mit geräucherter Hähnchenbrust

Wir hatten schon länger Appetit auf Blumenkohl und ihn schon länger nicht mehr gegessen. Aber 3,99€, die er letztens beim Gemüsehändler kosteten sollte, war ich nicht bereit auszugeben. So hieß es warten, bis die Preise günstiger wurden.

Nun war es soweit, ich hatte einen sehr schönen, großen Blumenkohl für bedeutend weniger Geld gekauft. Aus diesem Blumenkohl habe ich zwei Gerichte gekocht. Eines davon verrate ich euch heute, das andere Rezept gibt es die Tage. Ich habe aus knapp der Hälfte einen Blumenkohl - Kartoffel - Auflauf mit geräucherter Hähnchenbrust gekocht. Die Anregung dazu war mein Brokkoli - Kartoffel - Schinkengratin, was ich letztens gekocht hatte. Das hatte uns so gut geschmeckt, dass mein Mann meinte, kannst du das Gericht nicht auch mit Blumenkohl machen.

Gesagt, getan, der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt. Obwohl ich für jeden "nur" eine kleine Auflaufform befüllt hatte, und die Mengen auch nicht so riesig waren, waren wir doch sehr gut satt. Ich war auch der Annahme, der Auflauf fällt beim Backen ein wenig zusammen. Was er aber nicht tat und so war die Portion doch recht groß. Aus diesem Grunde hatte ich auch etwas Auflauf übrig gelassen, alles war nicht zu schaffen und ca. 1/4 blieb in meiner Form übrig. Die gab es dann am nächsten Tag.

Die Kartoffeln und den Blumenkohl hatte ich nicht gewogen, die Mengen sind Circa-Angaben. 



Blumenkohl - Kartoffel - Auflauf mit geräucherter Hähnchenbrust , 2 große Portionen


  • ca. 500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochende oder festkochend
  • ca. 400 g Blumenkohlröschen

  • 120 g geräucherte Hähnchenbrust (Aufschnitt), gewürfelt *

  • etwas neutrales Öl
  • 1 mittlere  Zwiebeln, fein gewürfelt

  • 400 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • eine große Prise Muskatnuss, frisch gerieben 
  • 1/4 Teelöffel Paprika 
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • etwas Saucenbinder oder Speisestärke zum Binden

  • etwas Pizzakäse
  • Öl für die Form


Die Kartoffeln waschen, schälen, in gleichmäßige Scheiben schneiden und in Salzwasser 10 Minuten garen, das Wasser abschütten und Kartoffeln zur Seite stellen.

Den Blumenkohl waschen, schälen, in Röschen teilen und in etwas Salzwasser bissfest garen (ca. 5 Minuten), dann kurz abschrecken und abtropfen lassen. Beiseite stellen.

In der Zwischenzeit das Öl erhitzen, die Zwiebelwürfel dazu geben und glasig dünsten. Mit Milch ablöschen. Mit etwas Saucenbinder oder Stärke leicht abbinden. Die Sauce leicht köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika und Kurkuma abschmecken.

Zwei kleine Auflaufformen fetten, den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kartoffeln und den Blumenkohl in die Auflaufformen schichten, die Fleischwürfel darüber verteilen und die Sauce darüber geben. Als letztes den Käse darauf verteilen.

Die Form mittig in den vorgeheizten Backofen schieben und in ca. 20 Minuten überbacken, bis alles blubbert und der Käse leicht gebräunt ist.

* mein Tipp: Vegetarier lassen die Hähnchenbrust einfach weg 

Den Auflauf aus dem Backofen nehmen, ihn noch einen Moment ruhen lassen und dann kann geschlemmt werden. Guten Appetit.


Zwei Portionsauflaufformen hatte ich befüllt und der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt.








Freitag, 16. Februar 2024

"Life is a race" und die "K I" (Künstliche Intelligenz)

Heute gibt es mal nix zu essen, sondern etwas Kunst für euch. Ich habe mich mal an der "Künstlichen Intelligenz" ausprobiert. Auf der Seite der Firma Desenio bin ich fündig geworden. Beim Stöbern auf der Homepage der Firma gibt es immer wieder Neuigkeiten und nun fand ich die Rubrik "Poster - jetzt im Trend - erstelle die KI - Kunst". Und schon hatte ich eine Idee . . .

 * dieser Beitrag enthält +++WERBUNG+++ (Namensnennung und/oder Verlinkung)

Dann habe ich mir die Seite näher angeschaut, was man mit KI an Postern kreieren kann. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab da mal was ausprobiert und die Ergebnisse seht ihr hier. Uns gefallen die Poster sehr gut und je nach Einrichtung, Geschmack und Stilrichtung kann man sein ganz individuelles Poster erstellen. 

KI Poster kann man in folgenden Stilrichtungen mit dem Desenio KI-Tool erstellen:

AbstractPainting, Impressionism, VectorArt, Watercolor, Still Life, StainedGlas, Botanical Illustration, Landscape, Portrait, Impasto, Botanical, Sunset, StoryBook, PaperArt, Cubism, Dreamscape, Otherwordly, Fantasy, Mythical, MythicalForest, FantasyPortrait oder PinkFairy. 


Meine mit KI erstellten Poster wurden im Stil "Impasto" erstellt.

Die Poster sind auch eine schöne Geschenkidee. Passend zu den tausenden Postern auf der Seite gibt es auch noch Bilderrahmen, Passepartouts, Bilderleisten, ganze Bilderwände und einige andere Artikel. Geliefert wurde die Ware sehr schnell. Dass alles gut verpackt war und man den Versand im Internet verfolgen konnte, brauche ich nicht extra erwähnen.



Mein Mann ist leidenschaftlicher Rennradfahrer und für ihn habe ich dieses 50 x 70 cm große Poster erstellt. Wir sind ganz begeistert. Das Poster ist klasse geworden und es findet nun im Office einen schönen Platz. Der Bilderrahmen in Eiche passt sehr gut, in schwarz wäre er uns zu dunkel gewesen. Aber das ist ja alles eine Frage des eigenen Geschmacks und der Einrichtung.



Meine Nähecke sollte auch ein neues Bild bekommen. Heraus kam ein Teddybär, der an einer alten Nähmaschine sitzt. Der Vorschlag gefiel mir gleich so gut, dass ich dieses Motiv dann auch bestellt habe. Und der Untertitel "es gibt immer was zu tun . . . " passt prima. Einen kleinen Text kann man nach eigenen Wünschen einfügen. Mir gefällt das Poster in der Größe 30x40 cm und dem schwarzen Rahmen richtig gut.

👇👇👇


+++WERBUNG +++ wegen Namensnennung und/oder Verlinkung)

Solltet ihr Gefallen an den Artikeln gefunden haben, dann schaut doch auf der "Desenio"- Homepage mal vorbei. Das Ausprobieren und Kreieren der Poster mit der KI nach Stichworten und Stilrichtungen macht viel Spaß.

Bei Bestellung von Postern könnt ihr sogar einen Rabattcode von 45% in Anspruch nehmen, dafür einfach den Code "KATHARINA-45" eingeben. Bitte beachtet aber den Gültigkeitszeitraum. 

Wählt ihr z.B. ein im Preis reduziertes Poster aus, dann wird der normale Preis berechnet, aber beim Kaufabschluss wird bei Eingabe des Codes KATHARINA-45 der Rabattcode von 45% davon automatisch abgezogen. So kann jedes Poster mit Rabatt bestellt werden.

Möchtet ihr KI-Poster bestellen, dann gibt es auf diese Poster 10% Rabatt. Auch hier den Code "KATHARINA-45" eingeben.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern, Kreieren und Dekorieren.

Dein persönlicher Rabattcode gibt 10% Rabatt auf die KI-Poster und 45% Rabatt auf reguläre Poster: 

 45 % Rabatt auf Poster:  KATHARINA-45

10 % Rabatt auf KI-Poster: KATHARINA-45

Gültigkeitszeitraum: 16.02. - 20.02. 2024


(Erwähnen möchte ich aber noch, dass ich bei euren Bestellungen keinerlei Vorteile habe oder Provision erhalte.)







Mittwoch, 14. Februar 2024

Sellerieschnitzelchen mit Kräuterquark

Ich glaube es gibt kaum jemanden, der nicht Schnitzel liebt. Je dünner je lieber sollen sie sein und frisch aus der Pfanne. Herrlich.  

Aber nicht immer möchte man Schnitzel aus Fleisch essen. So habe ich mal wieder Sellerieschnitzelchen gebacken. Die sind so lecker und auch so einfach zuzubereiten. Dazu etwas Kräuterquark oder eine Salsa/Paprikasauce und man hat ein sehr leckeres Mittagessen.

Anstatt der Sellerie schmecken auch Kohlrabi sehr gut, nehmt also was ihr mögt. Falls jemand von euch Bedenken haben sollte, dass der Sellerie zu sehr "durchschmeckt", den kann ich beruhigen. Ein strenger Selleriegeschmack ist nicht vorhanden, die Schnitzelchen schmecken rundherum würzig und pikant. 



Sellerieschnitzelchen mit Kräuterquark

  • eine Sellerieknolle
  • kochendes Salzwasser

  • 2 Esslöffel Mehl
  • etwas Salz
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/4 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  • 1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  •  
  • ein Ei
  • etwas Kondensmilch, Milch oder Sahne
  • eine große Prise Pfeffer
  • 1 Teelöffel getrocknete Petersilie
  •  
  • Paniermehl (vorzugsweise aus altem Graubrot)
  •  
  • etwas neutrales Öl zum Ausbacken
  • Kräuterquark als Beilage und/oder
  • Salsa oder Paprikasauce 

Die Sellerieknolle schälen, in 1cm dicke Scheiben schneiden und diese eventuell halbieren. Dann die Selleriescheiben 10 Minuten in kochendem Salzwasser vorkochen. Der Sellerie soll noch Biss haben. Mit einem Schaumlöffel heraus nehmen, etwas trocken tupfen und beiseite stellen.

Eine so genannte Panierstraße bereitstellen. In die eine Schale das Mehl mit den Gewürzen mischen, in der zweiten das Ei mit der Milch, dem Pfeffer und der Petersilie verquirlen und das Paniermehl in die dritte Schale geben.

In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen, jedes Stück Sellerie zuerst in Mehl wenden, dann in Ei wenden und im Paniermehl wälzen. Die Panade gut andrücken.

Die panierten Sellerieschnitzelchen bei mittlerer Temperatur beidseitig golden ausbacken bzw. braten und mit Kräuterquark servieren. Guten Appetit.












Samstag, 10. Februar 2024

Schupfnudeln mit Sauerkraut

Bei kalter Witterung isst man gerne etwas Herzhaftes. Und manchmal soll es auch schnell gehen. Da bieten sich Schupfnudeln mit Sauerkraut sehr an. Dieses leckere Gericht kennt manch einer auch vom Jahrmarkt oder der Kirmes. Wir hatten es vor Jahrzehnten in Schwaben kennen- und liebengelernt. 

Dieses Mal habe ich es sogar vegetarisch gekocht. Speckwürfelchen oder ein Stück Kasseler hatte ich nicht und wollte ich auch jetzt nicht mitkochen. 



Schupfnudeln mit Sauerkraut, ca. 3 große Portionen 

  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • etwas Butterschmalz
  • 500 g mildes, frisches, rohes Sauerkraut (Neusser Sauerkraut)
  • 1 Teelöffel Kümmelsamen, etwas angemörsert
  • 3 - 5 Wacholderbeeren, im Mörser angestoßen
  • 3 - 5 Pimentkörner, im Mörser angestoßen
  • etwas schwarzer Pfeffer
  •  
  • 500 g Schupfnudeln (Bubespitzle), Fertigprodukt aus dem Kühlregal
  • etwas Butterschmalz
 

Den Kümmel in einem Porzellanmörser leicht anmörsern, dann Wacholder und Piment dazu geben und mit dem Pistill grob zerstoßen. 

Das Butterschmalz auslassen und die Zwiebel leicht andünsten. Das Sauerkraut abgießen, probieren ob der Säuregrad einem zusagt. Ansonsten das Sauerkraut kurz abspülen.

Das Sauerkraut zu den Zwiebeln geben, etwas Wasser angießen und die Gewürze untermischen. Den Deckel auflegen und das Sauerkraut auf kleiner Hitze ca. 20 Minuten schmoren lassen. Es sollte noch etwas Biss haben.

Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, das Butterschmalz dazu geben, ebenso erhitzen und die Schupfnudeln rundherum leicht golden anbraten.

Wer möchte mischt jetzt das Sauerkraut mit den Schupfnudeln und serviert alles so. Wir essen es gerne "getrennt". Für eine Nicht-vegetarische Variante können noch ein paar Schinkenwürfel mit dem Sauerkraut zusammen gekocht werden. Und auch etwas Kasseler.

Das Sauerkraut mit den Schupfnudeln auf einem Teller anrichten und schon kann serviert werden.









Mittwoch, 7. Februar 2024

Rote Bete Bratlinge mit Apfel und Ricotta

Jedes Jahr im Winter gibt es bei uns ein etwas, wie ich finde, ausgefallenes Rezept. Seit 2018 koche ich es schon, es wurde seinerzeit im WDR gezeigt und es sprach mich gleich an. 

Für diese leckeren, vegetarischen Rote Bete Bratlinge mit Apfel und Ricotta benötigt man außerdem noch Orange und Minze. Heraus kommt ein wunderbares Essen, das uns mit einer Knoblauchsauce besonders gut schmeckt.

Die rosa Bratlinge sehen schon sehr abgefahren aus. Die groben Beteraspel bleiben schön knackig und frisch, der Apfel macht alles schön saftig, man schmeckt aber auch sehr gut den Hauch von Minze, Orange und Meerrettich heraus. Einfach toll und sehr harmonisch. Die Bratlinge sind mal etwas ganz anderes. Mein Mann mag an sich keine Rote Bete, aber selbst er liebt diese Bratlinge. Und das soll schon was heißen.



Rote Bete - Apfel - Ricotta Bratlinge,   ca. 8 Stück

  • 1 dicke Rote Bete Knolle
  • 1 dicker Apfel (z. B. Elstar), oder zwei kleine Äpfel
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 250 g Ricotta 
  • ca. 2 Teelöffel Sahne-Meerrettich
  • 1 unbehandelte Orange 
  • einige frische Minzblätter
  • 1 Ei, Gr. L 
  • ca. 100 g Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer

  • Olivenöl

  • Knoblauchsauce 


die Bete und den Apfel waschen, schälen und grob raffeln, die Zwiebel fein würfeln, die Minze fein hacken. 

Die Orange heiß abwaschen, die Schale mit einer feinen Reibe abreiben und den Saft auspressen. 

Jetzt Bete, Apfel, Zwiebel mit dem Ricotta und dem Meerrettich vermischen. Das Ei zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun so viel Paniermehl unterrühren, bis alles leicht bindet. Die abgeriebene Orangenschale und den Saft unterrühren. Alles abschmecken und evtl. mit allen Gewürzen nochmals nachwürzen.  Man soll leicht die Minze aber auch die Orange herausschmecken. Wenn die Masse zu dünn ist noch etwas Paniermehl unterrühren. Die Masse soll gut formbar aber auch nicht zu fest sein.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, aus der Masse Bratlinge formen und diese in der Pfanne auf beiden Seiten golden braten. 

Wir essen dazu eine Knoblauchsauce oder Aioli. Frisch aus der Pfanne schmecken sie besonders gut, sollten aber welche übrig bleiben, dann schmecken sie auch kalt . . . 


Etwas ungewöhnlich in der Farbe, dafür aber umso leckerer schmecken diese Bratlinge. Knack geben die rohen Bete, Apfel und Zwiebel und Pfiff die Orange, Meerrettich und Minze. Ein wunderbares vegetarisches Rezept.











Samstag, 3. Februar 2024

Mohnstrudel mit Blätterteig

Dieses Jahr habe ich noch nicht sehr viel gebacken, aber nun hatten wir mal wieder Appetit auf ein Stückchen Kuchen oder ähnliches. Da ich noch Mohn hatte, den ich verbrauchen wollte, und eine Rolle Blätterteig,  hatte ich mich für einen Mohnstrudel entschieden. 

Die Füllung ist schnell angerührt, der Teig noch schneller entrollt und schon nach etwas mehr als einer dreiviertel Stunde war der Strudel auch schon fertig.

Die Mohnmasse ist durch den Apfel und den Grieß besonders saftig. Ich gebe gerne noch zum Aromatisieren einen Schuss Rum, etwas Zimt und auch Rosinen dazu. Wer keine Rosinen mag oder auch nicht den Geschmack vom Rum, der lässt das einfach weg.

Sollte man den Mohnstrudel nicht direkt an einem Tag verspeisen, dann den Rest nicht abdecken (höchstens mit einem Küchenkrepp, auf keinen Fall mit Folie) und ihn am nächsten Tag für ein paar Minuten im heißen Ofen aufbacken. Er schmeckt aber auch ohne Aufbacken noch sehr gut.



Mohnstrudel mit Blätterteig

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  •  
  • 100 g Mohn (frisch gemahlen)
  • 2 Esslöffel Grieß
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 150 ml Vollmilch
  • 20 g Butter
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 1 große Prise Zimt

  • 50 g Rosinen *
  • 1 Schuss Rum (falls man mag)
  • 1 geschälter, geraspelter Apfel
  •  
  • etwas Milch zum Bestreichen

den Mohn im Thermomix/Küchenhacker/Moulinette o.ä. mahlen. Bis auf die Rosinen * und den Rum alles zusammen aufkochen bis die Masse andickt. Vom Herd nehmen und die Rosinen und den Rum untermischen. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann die Apfelraspel untermischen.
* wer keine Rosinen mag, lässt sie einfach weg.
Die Rolle Blätterteig ca. 10 Minuten vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen. Dann den Teig entrollen und ihn mit seinem Backpapier auf ein Blech legen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die lauwarme Mohnmasse mittig auf den Blätterteig legen und glattstreichen, an den schmalen Seiten ca. 2cm frei lassen, an den langen Seiten ca. 8-10cm. Die langen Seiten schräg bis knapp vor die Füllung mit einem Teigrädchen Streifen schneiden. Zuerst eine schmale Seite Teig über den Striezel legen, dann nacheinander die Streifen kreuzweise über die Mohnfüllung legen.

Die Oberfläche des Striezels mit der Milch bestreichen und das Blech mittig in den vorgeheizten Ofen schieben. Nach ca. 35 Minuten sollte der Striezel golden gebacken sein.

Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.










Mittwoch, 31. Januar 2024

herzhafte Quiche mit Rosenkohl und Möhre

Rosenkohl schmeckt im Winter besonders gut und wir essen das gesunde Gemüse dann besonders gerne. Unser Lieblingsgericht als Auflauf mit Kasseler und Kartoffelpüree habe ich jetzt aber nicht gekocht, wir hatten mal wieder Lust auf eine pikante Quiche.

So eine herzhafte Rosenkohl Quiche mit Möhre und zusätzlich etwas Speck ist schnell gemacht und ist ein schmackhaftes, gut sättigendes Mittagessen. Die Quiche ist ausreichend für vier Portionen und man kann sie sehr gut am nächsten Tag nochmal aufwärmen, falls man nur zu zweit ist. Sie schmeckt aber auch kalt sehr gut.




herzhafte Quiche mit Rosenkohl und Möhre, 30cm Form, 4 Portionen

  • 1 Rolle "Quiche-/ Tarteteig" aus dem Kühlregal
  • ca. 3 Esslöffel Paniermehl (von altem Brot)
  • ca. 3 Esslöffel Röstzwiebeln (Fertigprodukt)
  • ca. 50 g geraspelter Käse

  • 750 g kleine Rosenkohlröschen
  • 2 dicke Möhren
  • 100 g Katenrauch - Schinkenwürfel *
  • ca. 100 g geraspelter Käse
  •  
  • 3 Eier Gr. L
  • 100 g Frischkäse
  • 150 ml Vollmilch
  • eine große Prise Salz
  • eine große Prise schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • eine große Prise Muskatnuss, frisch gerieben

  • 1 Teelöffel Tomatenflocken (falls man welche hat)
  • 1 Teelöffel Pottluck Karibikspice oder 1/4 Teelöffel Currypulver (schmeckt auch ohne diese Gewürze)

Den Rosenkohl putzen und den Strunk etwas einschneiden. Die Möhren waschen, schälen und in bleistiftdicke, ca. 3cm lange Stifte schneiden. Beide Gemüse zusammen mit etwas Salzwasser in ca. 8 Minuten bissfest garen. Abschütten und kurz mit kaltem Wasser abschrecken, zur Seite stellen. 

Den Teig ca. 15 Minuten vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Eine 30er Quicheform bereit stellen und den Backofen auf 190°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Für den Guss die Eier mit dem Frischkäse gut verquirlen, dann alle Gewürze zugeben und zuletzt die Milch. Alles nochmals gut verquirlen und pikant abschmecken. 

Den Teig mit dem Backpapier in die Quicheform legen. Den Boden dünn mit Paniermehl bestreuen, darauf etwas Raspelkäse verteilen und Röstzwiebeln. 

Jetzt den Rosenkohl und die Möhrenstifte gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Hat man nur größere Rosenkohlröschen, diese dann halbieren. Die Speckwürfel darüber streuen und als letztes den Raspelkäse darüber streuen.

Den Guss gleichmäßig über die Quiche gießen und die Form auf die 2. Stufe von unten in den vorgeheizten Backofen schieben. In ca. 35 - 40 Minuten die Quiche golden backen lassen.

* für die vegetarische Variante einfach den Speck weglassen








Samstag, 27. Januar 2024

Nudelschnecken mit Wirsing, Prosciutto und Ricotta aus dem Ofen

Die Tage hatte mein Mann in der Zeitschrift "so isst Italien" ein leckeres Rezept entdeckt, wo er direkt Appetit bekam. Die gefüllten Pastaschnecken (gefüllt mit Wirsing, Schinken und Ricotta) sahen auch auf dem Foto sehr appetitlich aus und gestern war der Tag, an dem ich sie nachgekocht habe.

* dieser Beitrag kann +++WERBUNG ohne Auftrag+++ enthalten (Namensnennung und/oder Verlinkung)

Für das Ausrollen der Nudelplatten konnte ich wieder meine Nudelteigwalze meiner KitchenAid Küchenmaschine nehmen. Den Vorsatz habe ich noch nicht so lange und es ist eine wahre Freude, wie schnell und einfach der Nudelroller den Teig dünn und gleichmäßig ausrollt. Da man beide Hände für den Teig frei hat, ist das Durchorgeln ein Kinderspiel und geht wunderbar.

mein Tipp: wer keine Nudelmaschine hat, oder das Nachmachen scheut, der kann natürlich auch Nudelteig aus dem Kühlregal nehmen. Oder man nimmt getrocknete Lasagneplatten, die müssen allerdings dann vorgekocht werden. Selbstgemachte Nudelteigplatten, die Ei enthalten, müssen auch vorgekocht werden.

Der Rest der Zutaten ist auch schnell vorbereitet, der Wirsing wird abgekocht, der Ricotta mit Gewürzen verrührt und der Kochschinken aus dem Kühlschrank genommen. Die Tomatensauce kann man nach seinen Vorstellungen oder Vorlieben kochen oder sie kann auch aus dem Vorrat sein. Ich habe euch mal meine Version aufgeschrieben.


Wir hatten noch Nudelsauce übrig, die habe ich dazu serviert.



Nudelschnecken mit Wirsing, Prosciutto und Ricotta aus dem Ofen , 4 Portionen

  • für den Nudelteig *
  • 250 g Weizenmehl 405er
  • 150 g Hartweizengrieß
  • ca. 180 ml Wasser
  •  
  • für die Sauce
  • etwas Olivenöl
  • 1 mittlere Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 dicke Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 500 ml passierte Tomate
  • 1 gehäufter Teelöffel Oregano
  • 1 Teelöffel italienische Kräuter, getrocknet
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Zucker
  •  
  • für die Creme
  • 250 g Ricotta
  • 50 ml Milch
  • 1/2 Schale einer Bio - Zitrone
  • Saft einer halben Bio - Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 Teelöffel Paprikapulver
  • 1/4 Teelöffel Kurkuma
  •  
  • außerdem
  • ca. 500 g Wirsingblätter
  •  
  • 150 g Kochschinken oder Prosciutto cotto 
  •  
  • etwas Paniermehl
  • etwas Parmesan, geraspelt

Für die Nudelplatten das Mehl mit dem Grieß vermischen, das Wasser dazu geben und mit Hilfe der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem festen, glatten Nudelteig kneten.

Den Teig mit der Hand noch durchkneten, ihn flach drücken und in Folie für mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
* alternativ können Nudelteigplatten aus der Kühlung genommen werden. Oder vorgekochte, getrocknete Nudelplatten, die dann aber vorgekocht werden müssen. Selbstgemachte Nudelteigplatten, die Ei enthalten, müssen auch vorgekocht werden.
In einem Topf das Öl erhitzen, die Zwiebel anschwitzen, den Knoblauch dazu geben und ebenfalls golden rösten. Dann das Tomatenmark dazu geben sowie die passierte Tomate. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und den Kräutern würzen, abgedeckt ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Nochmals abschmecken.
 
Die Wirsingblätter längs halbieren, den Strunk herausschneiden und die Blätter in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Den Wirsing abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
 
Den Ricotta mit der Milch und allen Gewürzen vermischen und abschmecken. Die Mischung soll eine leichte Zitronennote haben.

Den Nudelteig durch die Nudelmaschine drehen und portionsweise zu langen, dünnen  Nudelplatten (ca. Stufe 5 von 8) ausrollen. 

Jede Nudelplatte zuerst mit den Wirsingblättern belegen, dann die Ricottacreme darauf verstreichen und den Schinken auflegen. Die Platten in ca. 15 cm lange und ca.  Rechtecke schneiden und von der kurzen Seite her fest aufrollen. Das Röllchen in drei gleichmäßig lange Stücke schneiden. Jedes sollte ca. 5cm hoch sein. Diesen Vorgang mit allen Nudelplatten wiederholen. Alle Röllchen sollen gleich hoch sein.

Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Tomatensauce in eine Auflaufform füllen, ca. 2cm hoch. Die Nudelschnecken mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht in die Sauce stellen.

Das Paniermehl und den Parmesan über die Schnecken streuen und die Form auf die 2. Stufe von unten in den vorgeheizten Ofen schieben und in ca. 35 Minuten golden backen.

Die Form aus dem Ofen nehmen, den Auflauf noch einige Minuten ruhen lassen und dann kann schon serviert werden. Die übrig gebliebene Sauce kann noch dazu serviert werden.



Vom gefüllten Teig zu den fertig gebackenen Nudelschnecken.