Freitag, 12. August 2016

Laugenecken mit Sesam

man hat ja nicht jeden Tag Lust zum Bäcker zu gehen und Brötchen zu kaufen. Aber man möchte Leckeres zum Frühstück oder Abendbrot essen. Was bleibt einem da anderes übrig, als selber ans Werk zu gehen und sich seine Brötchen selber zu backen.
Ich habe mich heute ans Werk gemacht und blättrige Laugenecken mit Sesam gebacken. Sehen sie nicht appetitlich aus? Meine Familie ist auch immer ganz begeistert, wenn ich sie backe. Sie schmecken nicht nur pur, sondern auch mit Marmelade, Käse oder Wurst. Und ehe man sich versieht, sind sie auch schon aufgefuttert. . . gut, dass ich eine größere Menge gebacken und für später eingefroren habe. . .



LAUGENECKEN mit Sesam   8 STÜCK
Zutaten:
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • ca. 180 ml lauwarmes Wasser

  • 400 g Mehl
  • 1,5 Teel. Salz
  • 1 Ei Gr. L
  • 2 - 3 Eßl. Quark
  • 1 Schuss Öl 

  • ca. 60 g  geschmolzene Butter zum Bestreichen

  • 80 ml kochendes Wasser
  • 1 1/2  Eßl. Haushaltsnatron (Kaiser-Natron)

  • Sesam zum Bestreuen
Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker in ca. 100 ml warmen Wasser auflösen. Dann das Mehl, Salz, Ei, Quark und Öl hinzufügen, ebenso das restliche Wasser, und den Teig 5 Minuten kneten. Der Teig ist leicht feucht und sollte nicht mehr so kleben. Den zur Kugel geformten Teig in 8 gleichgroße Teile teilen und jeweils zu kleinen Kugeln formen. Jede Kugel zu einem Kreis von ca. 20 cm dünn ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen und alle 8 Teigplatten aufeinander legen. Die oberste Platte nicht buttern. Den Teigstapel gleichmäßig noch etwas plattdrücken und 8 Tortenstücke schneiden. Die 8 Ecken mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und abgedeckt 30 - 40 Min. gehen lassen. Sie sollen schön aufgehen.

Den Backofen Ober-/ Unterhitze auf 200°C vorheizen.

Dann das Natron in dem kochenden Wasser auflösen, Vorsicht, das schäumt ordentlich, deshalb ein großes Gefäß nehmen. Die gegangenen Brötchen überall 2 - 3 x mit der Lauge bestreichen und wieder aufs Blech legen. Mit Sesam bestreuen.

Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und ca. 15 - 20 Min. golden backen. Die Laugenecken auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Nach dem Auskühlen können die Ecken gut verpackt direkt eingefroren werden. Wenn man sie benötigt, gefroren in den heißen Backofen geben und nochmals kurz aufbacken.





Kommentare:

  1. Hallo,
    wie viel Hefe hast du verarbeitet .
    VG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, ich habe ein Tütchen Trockenhefe verwendet. Steht im Rezept ganz oben. Gutes Gelingen.LG Katharina

      Löschen
    2. Hallo Katharina,
      vielen Dank.
      Ich habe die Laugenecken am Samstag gemacht und sie waren echt lecker.
      Mein Besuch und meine Familie waren auch begeistert, habe das Rezept auch schon an meine Freundin weitergegeben.
      Vielen Dank für das tolle Rezept. :-)
      VG Sonja :-)

      Löschen
    3. hallo Sonja, das freut mich, dass dir das Rezept gefällt und die Laugenecken euch auch so gut schmecken. Weiterhin viel Spaß beim Backen,
      LG Katharina

      Löschen
  2. Das hat mich auf den ersten Blick sofort "angelacht". Schon lange wollte ich mal Laugengebäck machen und das ist jetzt der Anstoß :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann wünsche ich dir gutes Gelingen und guten Appetit bei den Laugenecken. :-)

      Löschen