Montag, 28. September 2015

Glasflasche (statt Plastik) für Spülmittel

heute habe ich mal kein Kochrezept für euch, sondern einen Haushalts- oder man könnte sogar fast sagen Basteltipp. 
Gefallen euch die "normalen" Spülmittelflaschen? Es gibt ja tausende von Sorten und ich finde sie alle durchweg recht hässlich. Da das Spülmittel immer in Plastikflaschen daherkommt, können sie auch schon mal schnell umfallen. Vor allem, wenn sie schon fast leer sind. Das ist dann schon ärgerlich.
Aus diesem Grund habe ich heute den ultimativen Tipp gegen hässliche Spülmittelflaschen. Nehmt doch einfach eine hübsche, nicht zu große Glasflasche und füllt dort das Spülmittel ein. Man kann sie immer wieder nachfüllen. Am besten eignen sich ehemalige Ölfläschchen aus Glas, da sie einen guten Kunststoffausgießer haben. Wie so eine neue Spülmittelflasche aus Glas aussehen könnte, seht ihr auf den Fotos. Und, gefällt euch diese Idee? Mit dieser Glasflasche habt ihr gleichzeitig auch noch eine hübsche Deko an der Spüle stehen und man sieht nicht direkt, dass es sich um herkömmliches Spüli handelt . . .

Tipp: sollte das Spülmittel zu dickflüssig sein, einfach etwas Wasser einfüllen, die Öffnung zuhalten und den Inhalt leicht hin und her bewegen.



Glas statt Plastik




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen