Sonntag, 7. Februar 2016

Hähnchen süß - sauer mit Basmati-Reis

wenn es frische Ananas und frische Paprika gibt, dann koche ich sehr gerne Hähnchen süß - sauer mit Basmati-Reis. Das Rezept habe ich schon seit Jahren in meinem Rezeptbuch, es hat seinerzeit Tim Mälzer im TV gekocht, aber ich habe es ein wenig abgeändert. Wenn man sich bei den Zutaten für die Sauce an die genaue Menge hält, dann braucht man es fast nicht mehr abschmecken. Das Gericht schmeckt einfach gut. Ich habe zwar meistens ein wenig ein schlechtes Gewissen in Bezug auf den Ketchup und den Zucker, aber da man das Gericht nicht jeden Tag kocht, finde ich es schon ok. Aber im Gegensatz zu Fertiggerichten (oder auch bei den Gerichten beim Chinesen) weiß man hier, was man an Zutaten drin hat. . . von daher braucht man auch kein schlechtes Gewissen zu haben.



Hähnchen süß - sauer  (nach Tim Mälzer)

  • 500 g Hähnchenbrustfilet oder Pute, gewürfelt
  • etwas Mondamin oder andere Stärke
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 gelbe Paprika, gewürfelt
  • 2 große Zwiebeln, grob gewürfelt
  • 400 g Ananaswürfel 
  • 1 Eßl. gewürfelter Ingwer
  • 3 Eßl. Rapsöl
  • 200 ml Orangensaft
  • 2 Eßl. Apfelessig
  • 200 ml Ketchup
  • 2 Eßl. brauner Zucker 
  • Pfeffer
  • evtl. Salz
  •  
  • Basmati-Reis

Das Fleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Kurz vor dem Anbraten mit Mondamin überstäuben.  Die Paprika vierteln, entkernen und würfeln. Die Zwiebeln pellen und grob würfeln. Die Ananas schälen und würfeln. Sollte man keine frische Ananas bekommen, kann man auch sehr gut Ananas aus der Dose verwenden. Dann bitte die Ananas abtropfen lassen. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. 

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und leicht anschwitzen. Das Fleisch salzen, zu den Zwiebeln geben und rundherum golden anbraten. Nun die Paprika dazugeben und ebenso kurz anbraten. Zuletzt den Ingwer dazu geben und ebenso kurz anschwitzen.

Den Orangensaft, den Essig, den Ketchup und den Zucker zugeben, alles aufkochen lassen. Jetzt die Ananaswürfel zugeben und alles bei mittlerer Hitze 5 Min. leise kochen lassen. Mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.


Dazu passt sehr gut Basmati-Reis. Dazu 1 Teil Basmati mit 2 Teilen Wasser und einer Prise Salz in einen ausreichend hohen Topf geben. Alles zum Kochen bringen. Vorsicht, der Reis schäumt leicht über. Den Deckel auflegen, die Herdplatte ausstellen und den Reis auf der heißen Platte 15 Min. quellen lassen. Der Reis hat das komplette Wasser aufgesogen und man braucht ihn nur noch mit einer Gabel auflockern.

Das Hähnchen süß - sauer schmeckt auch gut aufgewärmt und man kann es sogar einfrieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen