Mittwoch, 14. Dezember 2016

Weihnachts-Raumduft selbstgemacht

als ich mein Glühwein - Fruchtgummi vorbereitet habe, da hat die ganze Küche wunderbar geduftet. Der Duft zog durch die ganze Wohnung und alles stimmte einen so weihnachtlich. Wunderbar. Der Mix aus Orangen- und Zitronenduft, dazu Nelken, Zimt und Sternanis ist aber auch großartig.

Als ich die Gewürze vom Glühwein abgeseiht und zur Seite gestellt hatte, da kam mir die Idee der "Resteverwertung". Und diese Resteverwertung duftet noch so wunderbar. . . Die Gewürze und Schalen haben noch so viele ätherische Öle, dass man sie ohne weiteres noch weiter verwenden kann. Und so ist die Idee mit dem Weihnachtsduft entstanden. Ich habe zusätzlich noch Lorbeer und Piment dazu gegeben, damit der Duft noch etwas würziger wird.
Hat man aber keinen Glühwein zubereitet, dann kann man diesen natürlichen Weihnachtsduft natürlich auch so herstellen.

Das Schöne an diesem natürlichen Weihnachtsduft ist, dass man keine künstlichen Aromastoffe in die Luft pustet. Und man weiß auch genau was drin ist. Außerdem kann man ganz nach seinem individuellem Geschmack die verschiedenen Aromen variieren und jeder findet seinen eigenen Favoriten.



man nehme für den Weihnachts - Raumduft:
  • ein breites Schraubglas, Marmeladenglas oder eine hübsche feuerfeste Schale
  • 1 Orangen- und/oder Zitronenschale 
  • einige Scheiben von Orange, Zitrone oder Mandarine
  • eine Zimtstange
  • einige Sternanis
  • einige Nelken
  • einige Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • kochendes Wasser
  • Stövchen
  • Teelicht
alle Zutaten in das Glas oder Schale füllen und mit kochendem Wasser aufgießen. Das Gefäß auf das Stövchen stellen und den Duft genießen. Schon sehr schnell verteilt sich das wunderbare Aroma im ganzen Raum. Das verdunstete Wasser kann bei Bedarf ohne weiteres nachgefüllt werden.

Ist der Duft nicht mehr gewünscht, dann kann das Gefäß nach dem Abkühlen abgedeckt in den Kühlschrank gestellt werden. Da hält es sich locker einige Tage. Bei erneuter Nutzung einfach das Gefäß in die Mikrowelle stellen und den Inhalt erhitzen, ihn wieder aufs Stövchen stellen und genießen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen