Dienstag, 13. Januar 2015

Fenster putzen mit Klarspüler


es soll ja Leute geben, die putzen für ihr Leben gerne Fenster, aber dann gibt es noch die Leute, die nicht so gerne Fenster putzen. . . aber wenn es dann notwendig ist, dann ist man schon um jeden Tipp dankbar. Ich putze schon seit Jahren die Fenster nur noch mit "Klarspüler für die Spülmaschine". Ich weiß gar nicht mehr, wo ich den Tipp her habe, aber das klappt so super, denn was für Gläser in der Spülmaschine gut ist, kann für Fensterglas nicht so verkehrt sein. 

Und so verwende ich den Klarspüler: In einen kleinen Eimer mit heißem Wasser gebe ich einen ordentlichen Spritzer Klarspüler. Dann werden nun die Rahmen wie gewohnt geputzt, die Scheiben reinigt man dann mit der Klarspüler-Lösung und mit einem Abzieher werden die Scheiben abgezogen. Eventuelle Schlieren und die Ränder werden dann mit einem Mikrofasertuch blank gerieben. Fertig sind schön blanke Scheiben. Sie strahlen regelrecht. Ich meine sogar, dass bei einem direkten Regenguss vor die Scheibe das Wasser besser abläuft und der Schmutz nicht so schnell haften bleibt. 

Also, beim nächsten Fensterputz einfach mal Klarspüler als Reiniger verwenden. 



Kommentare:

  1. Groß Blog-Post. Ich werde versuchen, hier öfter kommen und einen Kommentar hinterlassen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diesen Artikel sehr interessant. Mit dem Autor bin ich im Großteil einverstanden.

    AntwortenLöschen