Sonntag, 19. November 2017

Käsefüsse, Käsfiaß oder pikantes und herzhaftes Gebäck

Im letzten Urlaub habe ich auf einem Bauernmarkt endlich einen Ausstecher für "Käsefüsse" gefunden. Käsefüsse, dieses leckere, pikante Gebäck wollte ich schon immer backen und endlich war es soweit. Was soll ich sagen, ich hab da mal wieder etwas ausprobiert . . . Ich habe mir etliche Rezepte angeschaut und aus vielen Rezepten einfach ein neues gebastelt. Dieses Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten. Sie sind sehr lecker geworden. Am besten schmecken sie frisch gebacken. Durch die Gewürze haben sie eine leichte Currynote und das geräucherte Paparikapulver gefällt mir auch sehr gut im Gebäck. Aufheben kann man sie am besten in einer gutschließenden Dose, so bleiben sie auch noch einige Tage frisch. Mein Tipp ist aber, backt sie bitte vor dem Verzehr einige Minuten kurz im Ofen bei ca. 175°C Heißluft auf, dann sind sie wieder knusprig und schmecken wie frisch gebacken.




Käsefüsse oder Käsfiaß - ein herzhaftes Gebäck
  • 250 g Dinkelmehl 630er
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1/2 Teel. Currypulver (ich nehme englisches Currypulver)
  • 1/2 Teel. geräuchertes Paprikapulver
  • etwas frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 170 g fein geraspelter Käse 
  • 30 g fein geriebener Parmesan
  • 1 Ei 
  • 150 g weiche Butter
  • etwas Sahne oder Milch
  • geraspelter Parmesan, Kümmel oder geschroteter Leinsamen

das Mehl mit dem Salz und den Gewürzen gründlich mischen. Das Ei gut verkleppern und 3/4 vom Ei dazu geben und zusammen mit der Butter alles gut verkneten. Als letztes den geraspelten Käse sorgfältig untermischen bis ein glatter und nicht mehr klebender Teig entstanden ist. Den Teig in Klarsichtfolie verpackt für mindestens 30 Minuten durchkühlen lassen. Den Teig dünn ausrollen und gewünschte Teigplätzchen ausstechen oder ausradeln.
Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen und die Kekse mit leichtem Abstand aufs Backpapier legen. Das restliche Ei mit etwas Sahne oder Milch gut vermischen und die Gebäckstücke damit bestreichen. Etwas Parmesan und oder die Gewürze noch aufstreuen. Gebacken werden die Käsefüsse in ca. 8 - 10 Min. bis sie golden braun sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einer luftdichten Lock&Lock-Dose aufheben. Frisch gebacken schmecken sie mir am besten.

Mein Tipp: Möchte man sie einige Tage länger aufheben, dann vor dem Servieren bitte im Heißluftofen bei 175°C noch so ca. 4 Min. aufbacken, dann werden sie wieder knusprig und schmecken wie frisch gebacken. Ich habe das letztens leider versäumt, sie aufzubacken und das Gebäck war zwar immer noch sehr lecker aber nicht mehr so knusprig wie es sein sollte . . .











Kommentare:

  1. WOW; das ist was für Silvester. da wir keine Chips und Co essen ist so ein leckeres Gebäck was Tolles.
    Rezept ist schon ausgedruckt. :))
    Liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Beate, wenn ihr gerne leckeres Gebäck an Silvester und auch auf Feiern esst, dann solltest du auf jeden Fall die Blätterteig-Tomaten-Quadrate ausprobieren (http://katharinahatwasausprobiert.blogspot.com/2015/09/leckere-blatterteig-tomaten-quadrate.html), falls du sie noch nicht kennen solltest. Die kommen bei Feiern immer besonders gut an. Liebe Grüße von Katharina

      Löschen