Dienstag, 2. Januar 2018

Glücksschweinchen aus Hefeteig zum Neuen Jahr

Zum Jahreswechsel ist es fast überall Tradition, mit Schweinchen, Schornsteinfegern, Hufeisen, Fliegenpilzen und/oder Kleeblättern Glück zu wünschen. Wir haben Silvester zusammen mit Freunden gefeiert und ich hatte als kleine Überraschung für den Jahreswechsel Glücksschweinchen aus Stutenteig gebacken. So hatte jeder für den Neujahrsmorgen etwas Leckeres zum Frühstück.


ein Schweinchen als Überraschung für den Silvesterabend


wir wollen hier raus . . .  


Glücksschweinchen  aus Hefeteig   10 Stück
  • 500 g Dinkelmehl 630er
  • 85 g Zucker
  • 1 Teel. Salz
  • ½ Würfel frische Hefe (20g)
  • 200ml lauwarme Milch
  • 60 g zerlassene Butter 
  • 30 g verquirltes Ei (Ei bitte verquirlen und abwiegen)
  • 20 dicke Rosinen
  • restliches verquirltes Ei zum Teig bestreichen
die trockenen Zutaten werden vermischt. Die Hefe löse ich in etwas lauwarmer Milch auf, dann wird die Butter und das verquirlte Ei in die restliche lauwarme Milch gegeben und alles verrührt, bis sich die Butter gerade aufgelöst hat. Die aufgelöste Hefe mit der Butter-Ei-Milch-Mischung zum Mehl geben und alles mit der Küchenmaschine gründlich verkneten. Der Teig sollte nicht kleben. Abgedeckt gehen lassen, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat.
Den Teig ca. 1cm dick ausrollen und 10 Kreise (Durchmesser ca. 10cm) ausstechen und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Aus dem restlichen Teig 10 Kreise (ca. 5cm) ausstechen. Mit einem kleinen Apfelausstecher (1cm) 2 kleine Kreise für die Nasenlöcher ausstechen und die gelochten Kreise als Schnauze auf die großen Teile legen. Nochmals 5 kleine Kreise ausstechen, diese vierteln und pro Schweinchen 2 Viertel als Ohren aufsetzen. Oberhalb der Schnauze kleine Löcher in den Teig piksen und die Rosinen als Augen einsetzen. Die Schweinchen mit dem restlichen verquirlten Eigelb bestreichen und ca. 30 Min, gehen lassen. in der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und in ca. 20 Min. golden backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

PS.: die Schweinchen sind auch schön für einen Kindergeburtstag oder für die Party

Die Schweinchen schmecken gut mit frischer Butter und auch mit Marmelade oder jungem Gouda. Gouda ist aber mein Favorit. . . 

Tipp: aus dem Teig kann man sehr gut einen süßen Bergischen Stuten backen oder auch einen Hefezopf aus 6 Strängen.



sind die Schweinchen nicht hübsch - hässlich geworden? 😂
Naja, die Optik war ein wenig Nebensache, die Hauptsache war, dass sie geschmeckt haben. Und das haben sie. 
🍀 Glück gehabt 🍀


ich wünsche euch viel Glück für 2018




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen