Freitag, 14. November 2014

homemade Pizza

homemade Pizza . . . gibt es was Besseres? Ich glaube fast nicht. Für viele gehört Pizza zu ihrem Lieblingsessen - für uns auch. Schon vor Jahren habe ich Pizza selber gemacht und sie war immer lecker. Aber seitdem wir einen kleinen Pizzaofen (unseren "Alfredo" von Beem") haben, gibt es bei uns Pizza wie vom Super-Italiener um die Ecke. Die Pizza schmeckt phantastisch und sieht auch gut aus . . . nun aber genug vom Eigenlob . . . seht selber und probiert mein Rezept:

 

Pizzateig   

für 3 Pizzaböden oder 4 Flammkuchen:
  • 420 g Mehl 405er oder Dinkelmehl 630er
  • 260 g lauwarmes Wasser
  •  12 g frische Hefe
  •  12 g Salz
  •  12 g Brötchenbackmittel*
  •  1-2 Eßl. Olivenöl
für 4 Pizzaböden:
  • 560 g Mehl 405er oder Dinkelmehl 630er
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  •  16 g Hefe
  •  16 g Salz
  •  16 g Brötchenbackmittel*
  •  2 Eßl. Olivenöl
Zubereitung:
Mehl mit den trockenen Zutaten vermischen. Hefe in etwas Wasser auflösen, mit dem Öl zum Mehl geben und in der Küchenmaschine soviel Wasser zugießen, bis sich der Teig ohne zu kleben vom Schüsselrand löst und geschmeidig ist. Bei zu viel Wasser Mehl hinzufügen. Teig aus der Schüssel nehmen, kurz kneten und zur Kugel formen. Schüssel leicht bemehlen, Teig hineingeben, ebenfalls leicht bemehlen und mit einem Deckel abdecken. 
Den Teig dann mindestens 2-6 Std. gehen lassen.

* den Teig kann man aber auch ohne das Brötchenbackmittel herstellen
    Brötchenbackmittel gibt’s hier: Brötchenbackmittel
             
Wenn der Teig fertig ist, ihn in 3 oder 4 Teile teilen, jedes Teigstück von der Mitte her rund wirken bis der Teig innen gleichmäßig dünn ist und außen einen gleichmäßigen Rand hat. In der Zwischenzeit den Ofen vorheizen (den "Alfredo" laut Beschreibung, den herkömmlichen Backofen wenn möglich auf Unterhitze+Heißluft auf 250°C einstellen, ansonsten so heiß wie möglich). 
Den Teig mit Pizzasauce dünn bestreichen, dann geraspelten Käse/Mozarella aufstreuen und den Wunschbelag. Ab in den Ofen und nach einigen Minuten ist die Pizza schon fertig. Nach dem Backen noch mit etwas Oregano würzen und mit ein wenig nativem Olivenöl. 
Buon appetito!


PS: hier mein Rezeptvorschlag für Flammkuchen: "Flammkuchen mit Pfifferlingen"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen