Dienstag, 11. September 2018

Zoodles mit Tomate, Knoblauch und Pesto

Ab sofort gibt es auch in unserem Haushalt einen Spiralschneider. Neue Kitchengadges hat man ja immer gerne und ein Spiralschneider fehlte bisher. Das gehört nun der Vergangenheit an und heute habe ich ihn zum ersten Mal so richtig ausprobiert.

Ich habe für eine Portion eine mittelgroße Zucchini innerhalb weniger Sekunden mit Hilfe des Schneiders in lange Bänder geschnitten. Wahnsinn, wie schnell und prima das ging. Und innerhalb von zehn Minuten, oder waren es nur acht, war die leckere Mahlzeit auch schon essfertig auf dem Tisch. Ein leichtes, leckeres  Mittagessen war mega schnell zubereitet und dann auch noch ohne Kohlenhydrate und ohne Fleisch oder Fisch. Also mir hat es super gut geschmeckt, das wird es jetzt bestimmt öfter geben.




man nehme für eine Portion  Zoodles mit Tomate, Knoblauch und Pesto

  • eine mittlere Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • natives Olivenöl
  • eine Handvoll Cocktailtomaten
  • ca. 1 Eßl. Pesto Genovese
  • evtl. Salz und frisch gemahlener Pfeffer

den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und vierteln, die Zucchini waschen und mit Hilfe eines Spiralschneiders in lange Zoodles/Spaghetti/Bänder schneiden. 
Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin anschwitzen. Die Tomaten zugeben und ebenso anschwitzen. Dann die Zoodles dazugeben und in einigen wenigen Minuten anbraten. Nicht zu lange alles braten, die Zucchini sollen "al dente", also knackig bleiben. Als letztes das Pesto unterrühren und eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig. Nun kann schon serviert werden.

Lasst es euch schmecken, ich wünsche euch einen guten Appetit.


auf dem Markt findet man nicht nur grüne, sondern auch gelbe Zucchini

🍅🍅🍅🍴🍅🍅🍅




🍅🍅🍅🍴🍅🍅🍅




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen