Freitag, 5. April 2019

Stoffpiepmatz "Knotenvögelchen"

Der Frühling ist da, braucht ihr noch kleine Blumenstecker? Vielleicht in Form von kleinen Vögelchen? Oder etwas Deko am Osterstrauch? Wenn ja, dann gefällt euch vielleicht meine heutige Bastelidee aus Stoffstreifen. Schon letztes Jahr habe ich kleine Piepmätze gebastelt. Das waren die "Papiervögelchen Knoten" . 

Sind diese Vögelchen nicht niedlich? Ich finde sie ganz reizend. Vor allem das blau melierte aus Papier hatte es mit letztes Jahr angetan. Und was auch schön ist, diese Vögelchen sind ganz schnell selbst gebastelt. Die Zutaten habt ihr alle zu Hause und so könnt ihr euch gleich an die Produktion begeben.

Heute habe ich statt des Papiers Stoffstreifen verwendet. Den Stoff habe ich doppelt gelegt, gebügelt und zusammen genäht. Die restliche Herstellung ist wie bei den "Papiervögelchen" .

Wie gefallen euch die kleinen Vögelchen, die sich auch prima als Frühlingsdeko eignen. Euch fällt da bestimmt genug ein, wo ihr sie dekorieren könnt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln.


ein kleiner dicker Stoffpiepmatz pausiert im Schnittlauch

🐦🐦🐦🐤🐦🐦🐦


was guckst du? Ich war mal ein Jeanssaum . . . 

🐦🐦🐦🐤🐦🐦🐦


für einen Stoffpiepmatz benötigt man:
  • Baumwoll- oder Jeansstoff
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Bügeleisen
  • kleine Kulleraugen zum Aufkleben
  • Klebestoff
  • Schaschlickspieße
  • Bindfaden
  • Nähnadel

aus einem Stück Stoff einen breiten Streifen schneiden. Ca. 5cm. Diesen der Länge nach rechts auf rechts legen und mit der Maschine knappkantig absteppen. Den Stoffstreifen mit Hilfe eines Kochlöffelstiels wenden und flach bügeln.

Die Breite des fertigen Streifens ist jetzt ca. 2,5 cm. Je schmaler der Streifen desto kleiner wird der fertige Vogel, je breiter desto größer wird der Piepmatz.

Jetzt den Streifen an einem Ende vorsichtig verknoten und leicht festziehen. Am kurzen Ende den Streifen rund schneiden, das wird der Kopf. Das lange Ende mit Hilfe der Schere einschneiden, sodass ein Schwänzchen entsteht. Ein Punkt markiert die Augen und aus kleinen Stoffresten kann noch ein Schnabel aufgeklebt werden. Fertig ist ein Vögelchen.

Möchte man das Vögelchen als Blumenstecker verwenden, dann einfach den Vogel auf einen Schaschlikspieß vorsichtig aufschieben.
Auch Aufhängen kann man einfach einen Faden mittig  befestigen. So können sie auch in den Osterstrauch gehängt werden.


Stoffpiepmätze mit Faden zum Aufhängen

🐦🐦🐦🐤🐦🐦🐦


wilde Mischung von Stoffpiepmätzen

fast unsichtbar ist der bunte Piepmatz
🐦🐦🐦🐤🐦🐦🐦


ein "Papiervögelchen" aus buntem Papier

🐦🐦🐦🐤🐦🐦🐦






Keine Kommentare:

Kommentar posten